Archiv

Artikel Tagged ‘Opel Insignia’

Erneut ein gro├čer Schritt nach vorne – Der Opel Insignia

18. November 2014 Keine Kommentare
cc by wikimedia / FAEP

cc by wikimedia / FAEP

Der Automarkt ist hart umk├Ąmpft und gerade in der Mittelklasse f├Ąllt es nahezu jedem Hersteller schwer, gegen die ├ťbermacht von Mercedes, BMW, Audi und VW anzukommen. Seit dem 2009 gibt es jedoch den Insignia aus dem Hause Opel und dieser soll genau in der Klasse versuchen, dem Quartett m├Âglichst viel Gegenwehr zu bieten.

Erste Achtungserfolge gelungen

Opel konnte in den vergangenen Jahren nicht unbedingt mit positiven Schlagzeilen punkten, denn neben immer gr├Â├čer werdenden finanziellen Problemen und damit verbundenen Werkschlie├čungen, hatten Modelle wie der Vectra auch ein eher m├Ą├čiges Image bei den Kunden. Der Insignia jedoch schl├Ągt eine ganz andere Richtung ein, denn er kommt gut bei den Kunden an und wurde nun auch vor allem technisch aufgewertet, um noch mehr Vergleichbarkeit zu den Spitzenreitern des Marktes zu erhalten.
Es wurde n├Ąmlich ein Direkteinspritzer-Turbotriebwerk eingebaut, welches eine deutliche Ersparnis beim Verbrauch erzielt und dar├╝ber hinaus auch zu einer besseren Leistung. Weiterhin wurden auch Schl├╝sselteile wie die Federn und Achsen ├╝berarbeitet, wodurch die Fahrdynamik im Vergleich zu fr├╝her noch angenehmer wird.┬áAuf Verkaufsplattformen und vor allem als Gebrauchtwagen ist der Insignia ein Hit, denn hier finden interessierte Jahreswagen oder auch andere Modelle zu redizierteren Preisen.

Die schlichte Gestaltung des Innenraums

W├Ąhrend es bei vielen Herstellern nur noch darum geht, mehr und mehr Spielereien in den Innenraum zu bringen, konzentriert sich Opel ganz klar auf die wichtigsten Dinge. Diese Schlichtheit ist jedoch keinesfalls negativ zu betrachten, denn alle wirklich notwendigen Technologien und Funktionen sind integriert und dabei ├Ąu├čerst geschickt platziert.
Opel ging es bei der Gestaltung des neuen Infotainment-Systems wohl vor allem darum, diese auch w├Ąhrend der Fahrt intuitiv bedienen zu k├Ânnen. Damit wird gew├Ąhrleistet, dass man sich voll auf den Stra├čenverkehr konzentrieren und dennoch Funktionen wie die Klimaanlage steuern kann. Sicherheit im Stra├čenverkehr hat auch bei Opel in den letzten Jahren an immer gr├Â├čerer Bedeutung gewonnen.

Das Infotainment-System ist durch einen 8 Zoll gro├čen Touchpad steuerbar, doch hierf├╝r muss man keinesfalls immer die Mittelkonsole nutzen, denn es sind auch am Lenkrad viele Funktionen zur Steuerung eingebaut. Besonders innovativ ist aber die Sprachsteuerung, denn diese reagiert schnell und pr├Ązise.
Des Weiteren sind noch viele n├╝tzliche Funktionen wie adaptives Fahrlicht, eine R├╝ckfahrkamera oder auch ein Spurwechsel-Assistent im Insignia verbaut, die dem Mittelklassewagen echten Luxus verleihen und ihn immer n├Ąher an die Modelle der Konkurrenz heranbringen. Navigationssystem und dergleichen sind, wie bei anderen Herstellern auch, Sonderausstattung. Die sollte aber in der heutigen Zeit kein Problem sein, den Standalone-Navigationsger├Ąte kosten ja nicht mehr die Welt.

 

Opel denkt ├╝ber Insignia mit Brennstoffzelle nach

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Opel Insignia

Opel Insignia | ┬ę by flickr/ StuBez

Der deutsche Autobauer Opel zieht nach aktuellen Berichten eine weitere Ausgabe seines Mittelklasse-Modells Insignia in Erw├Ągung. Das neue Modell soll mit einer Brennstoffzelle ausgestattet sein. Dies wurde aus dem Entwicklungszentrum des Herstellers bekannt. Der Insignia gilt als das Flaggschiff von Opel und genie├čt demnach bei dem Hersteller ein gro├čes Ma├č an Aufmerksamkeit. Berichten zufolge soll eine Brennstoffzelle bei einer weiteren Ausgabe des Mittelklasse-Modells nicht unwahrscheinlich sein.

Doch bei ihr soll es sich nicht um die einzige ├änderung handeln. Demnach soll der Insignia auch deutlich an Gewicht verlieren. Insgesamt soll das Mittelklasse-Modell bis zu 150 kg abspecken. Opel m├Âchte des Weiteren auch bei seinen Motoren Hand anlegen und bei diesen die einen oder anderen Verbesserungen durchf├╝hren. So werden von Seiten des Herstellers Motoren angestrebt, die deutlich effizienter sind als die bisherigen Aggregate. Um dies zu erreichen, arbeitet man bei Opel aktuell an vier neuen Motorengenerationen. Unter ihnen findet sich auch ein 1-Liter-Benziner, der mit drei Zylindern ausgestattet ist.

KategorienInsignia Tags: , ,

Opel setzt im neuen Modelljahr auf mehr Leistung und weniger Verbrauch

13. August 2011 Keine Kommentare
Opel Insignia

Opel Insignia | ┬ę by flickr/ StuBez

Der deutsche Autobauer Opel setzt im neuen Modelljahr 2012 auf mehr Leistung und weniger Verbrauch. Sowohl bei dem Agila und dem Corsa als auch bei dem Insignia und dem Meriva dürfen sich Kunden des Automobilherstellers auf kleine Änderungen freuen. Bei dem Opel Insignia steht mit dem neuen Modelljahr ein neuer 1,4-Liter-Turbo-Vierzylinder in Verbindung mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe zur Verfügung. Der neue Downsizemotor geht mit einer Leistung von 140 PS einher. Das maximale Drehmoment liegt nach Angaben von Opel bei 200 Nm.

Der Opel Insignia 1.4 Turbo Ecoflex schafft den Sprint auf Tempo 100 in ├╝berschaubaren 10,9 Sekunden. Die H├Âchstgeschwindigkeit wird von dem Autobauer mit 205 km/h angegeben. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei der Limousine bei 5,7 Litern auf 100 km. Die Kombi-Variante der Baureihe verbraucht ein wenig mehr. Hier gibt Opel den Durchschnittsverbrauch mit 5,9 Liter an. Die Preise f├╝r den neuen Insignia beginnen bei 25.980 Euro. Der Insignia 2.0 Turbo 4×4 gewinnt mit dem neuen Modelljahr an Leistung und bietet ab sofort 30 PS mehr.