Archiv

Artikel Tagged ‘GM’

Opel möchte Elektroautos bezahlbar machen

26. August 2011 Keine Kommentare
Opel

Opel

Der deutsche Autobauer Opel m√∂chte die Elektroautos erschwinglich machen und verfolgt damit ein Ziel, das anderen Hersteller der Automobilbranche bislang noch nicht gelungen ist. Auf dem Weg zur Erschwinglichkeit setzt Opel in jedem Fall auf ein innovatives Konzept. So sollen die Preise f√ľr Elektroautos durch leistungsf√§hige und ebenso wiederverwertbare Batterien auf ein bezahlbares Niveau sinken. Der neue Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke gab unterdessen bekannt, dass die Sanierung der GM-Tochter abgeschlossen sei.

Um sich dauerhaft halten zu k√∂nnen, muss Opel aber auch mehr Autos verkaufen und zugleich sowohl profitabler als auch effizienter werden. Die Hoffnungen des neuen Chefs ruhen aktuell auf L√§ndern wie Russland oder der T√ľrkei. In M√§rkten, die f√ľr die Konkurrenz von Opel enorm wichtig sind, ist der deutsche Autobauer derzeit nicht vertreten. Aber auch in den hart umk√§mpften L√§ndern, in denen Autos mit alternativen Antrieben gefragt sind, m√∂chte Opel k√ľnftig Fu√ü fassen und √ľberzeugen k√∂nnen. In den kommenden drei Jahren m√∂chte Opel Investitionen mit einem Volumen von 11 Milliarden Euro bew√§ltigen. Im Zuge dessen sollen insgesamt 30 neue Modelle auf den Markt gebracht werden.

KategorienOpel Tags: , ,

GM stimmt Sanierungsvertrag von Opel zu

12. September 2010 Keine Kommentare

Nach wochenlangen Diskussionen und Meldungen soll GM nun dem Sanierungsvertrag von Opel zugestimmt haben. Die Mitarbeiter des deutschen Autobauers hoffen jetzt, dass sie mehr Einfluss auf Entscheidungen haben. Auf insgesamt 150 Seiten regelt der neue Vertrag die Kernpunkte bei der Zusammenarbeit zwischen Management und Besch√§ftigten. Unter anderem wird in ihm vereinbart, dass bis zum¬† Jahr 2014 keinerlei K√ľndigungen m√∂glich sind. Aber auch die Gewinnbeteiligung f√ľr die Mitarbeiter ist Bestandteil des Sanierungsvertrages.

Zu den weiteren Punkten geh√∂ren die verbindlichen Investitionszusagen f√ľr neue Modelle, die Opel in Zukunft weiter nach vorn bringen sollen. Noch bis zum Ende des laufenden Jahres soll Opel zudem eine neue Rechtsform erhalten. In dem Sanierungsvertrag ist die Umwandlung von einer GmbH zur Aktiengesellschaft definiert. Durch die Umwandlung hoffen vor allem die Besch√§ftigten des deutschen Autobauers auf bessere Mitsprachem√∂glichkeiten. K√ľnftig werden mehr als 40.000 Besch√§ftigte bei Opel f√ľr den Bau von Fahrzeugen und den Ablauf im Unternehmen verantwortlich sein. Im Rahmen des Sanierungsvertrages verzichten die Opelaner zudem auf einen Teil ihres Gehaltes. J√§hrlich sollen so rund 265 Millionen Euro eingespart werden.

KategorienOpel Tags: , ,

Sanierungspaket f√ľr Opel wurde abgesegnet

5. September 2010 Keine Kommentare

In den vergangenen Tagen wurde die Notoperation von Opel abgeschlossen. Nach monatelangen Verhandlungen konnte sich das Management gemeinsam mit den Betriebsräten und Gewerkschaften auf ein umfangreiches Sanierungspaket einigen. Durch das Paket soll die Opel Belegschaft in den kommenden vier Jahren eine Summe von jährlich 265 Millionen Euro sparen. Dies soll durch Abstriche bei den Löhnen erreicht werden. Ab 2014 kommen die Mitarbeiter des deutschen Autobauers nach Angaben von GM schließlich in den Genuss einer Gewinnbeteiligung.

Diese soll 3,75 Prozent betragen und ab 2015 auf sieben bis acht Prozent angehoben werden. Das durch die Lohnabstriche eingesparte Geld soll den Verhandlungsergebnissen zufolge ausschlie√ülich in die Entwicklung neuer Modelle investiert werden. Dabei genie√üen vor allem die beiden Vorhaben Elektroauto und Minimobil eine immense Aufmerksamkeit. Opel wird ab kommendem Jahr als erster deutscher Gro√ühersteller mit dem Ampera ein reines Elektroauto im Rahmen der Gro√üserienfertigung anbieten. Dabei soll die erste Generation des Ampera in den USA gebaut werden und das obwohl sich mehrere europ√§ische Standorte um den Zuschlag bem√ľhten.

KategorienAmpera Tags: , , , ,