Archiv

Artikel Tagged ‘General Motors’

Autohersteller Opel kĂĽnftig auch in Asien

29. August 2010 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Opel hat von General Motors den langersehnten Startschuss für das Asein-Geschäft erhalten. Bisher waren Opel Fahrzeuge ausschließlich in Europa zu haben. Dies dürfte sich jedoch rasant ändern. Bereits in fünf Monaten sollen auf insgesamt fünf außereuropäischen Märkten die ersten Fahrzeuge zu haben sein. Nach Aussagen des Unternehmens möchte man dabei mit dem Verkauf in China starten. Zudem wird Opel den Sprung auf den Markt in Australien und einem weiteren asiatischen Land wagen. Gleiches gilt für zwei südamerikanische Länder, in denen künftig Opel Modelle angeboten werden sollen.

Die Hoffnungen des Autobauers richten sich vor allem an den chinesischen Markt. Immerhin ist die deutsche Marke in China nicht gänzlich unbekannt. Doch gerade bei den möglichen Absatzzahlen hielten sich die Rüsselsheimer bisher zurück. Allerdings könnte der Weg zu den außereuropäischen Märkten einer Rettung gleichkommen. Immerhin musste Opel im laufenden Jahr in Europa deutliche Verluste einstreichen. Demnach ereilte den Autobauer das gleiche Schicksal wie Vauxhall. Der Hersteller rechnet nach den ersten Monaten des laufenden Jahres auch weiterhin mit roten Zahlen in der Jahresbilanz.

KategorienOpel Tags: , ,

Opel muss aufgrund von Garantieversprechen mit Klage rechnen

22. August 2010 Keine Kommentare

In den vergangenen Tagen machte der deutsche Autobauer Opel mit mehreren Meldungen auf sich aufmerksam. So wird im Bochumer Werk erneut ein Abfindungsprogramm gestartet, das dem Personalabbau dient. Zugleich gab der Mutterkonzern General Motors bekannt, dass man für den Börsengang auf der Suche nach einem Ankerinvestor ist. Die überraschendste Meldung bezieht sich jedoch auf die lebenslange Garantie von Opel, die bereits seit Wochen in den Schlagzeilen zu finden ist.

So droht Opel aufgrund des Garantieangebotes scheinbar eine Klage durch die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbes. Dabei ist die Frist, die durch die Zentrale gesetzt wurde, gering. Innerhalb von wenigen Tagen soll Opel das Angebot vom Markt nehmen. Grund für die Drohung sei die Gestaltung der lebenslangen Garantie. Sie gilt für Kunden immerhin nur bis zu 160.000 km. Zudem müssen Verbraucher mit höheren Reparaturkosten rechnen. Bereits bei 100.000 km müssen sie 60 Prozent der Materialkosten übernehmen. Die Zentrale erklärte gegenüber den Medien, dass derzeit vor allem die irreführende Werbung beanstandet wird.