Home > Ampera > Sanierungspaket f├╝r Opel wurde abgesegnet

Sanierungspaket f├╝r Opel wurde abgesegnet

In den vergangenen Tagen wurde die Notoperation von Opel abgeschlossen. Nach monatelangen Verhandlungen konnte sich das Management gemeinsam mit den Betriebsr├Ąten und Gewerkschaften auf ein umfangreiches Sanierungspaket einigen. Durch das Paket soll die Opel Belegschaft in den kommenden vier Jahren eine Summe von j├Ąhrlich 265 Millionen Euro sparen. Dies soll durch Abstriche bei den L├Âhnen erreicht werden. Ab 2014 kommen die Mitarbeiter des deutschen Autobauers nach Angaben von GM schlie├člich in den Genuss einer Gewinnbeteiligung.

Diese soll 3,75 Prozent betragen und ab 2015 auf sieben bis acht Prozent angehoben werden. Das durch die Lohnabstriche eingesparte Geld soll den Verhandlungsergebnissen zufolge ausschlie├člich in die Entwicklung neuer Modelle investiert werden. Dabei genie├čen vor allem die beiden Vorhaben Elektroauto und Minimobil eine immense Aufmerksamkeit. Opel wird ab kommendem Jahr als erster deutscher Gro├čhersteller mit dem Ampera ein reines Elektroauto im Rahmen der Gro├čserienfertigung anbieten. Dabei soll die erste Generation des Ampera in den USA gebaut werden und das obwohl sich mehrere europ├Ąische Standorte um den Zuschlag bem├╝hten.

KategorienAmpera Tags: , , , ,