Der neue Honda Civic im Portr├Ąt

15. Dezember 2011 Keine Kommentare

Honda CivicDer Honda Verk├Ąufer versprach mir etwas Au├čergew├Âhnliches, Dynamisches – aber dennoch Praktisches.

Im Grunde ist dies schon ein Widerspruch in sich.

Eine Testfahrt belehrte mich anschlie├čend eines Besseren. Dies gilt nicht f├╝r den neuen Honda Civic, wo man sich als Fahrer f├╝hlen kann wie ein Pilot und wo die Passagiere viel Platz und Flexibilit├Ąt genie├čen. Bei der Gestaltung des Fahrerplatzes lie├čen sich die Ingenieure von Honda von Jets und Rennboliden inspirieren.

Hier ist alles am rechten Platz. Es scheint mir fast, als w├Ąre der Honda Civic um den Fahrer gebaut worden. Man sitzt entspannt, hat immer alles im Blick und jeder Handgriff erfolgt intuitiv. Die wichtigsten Infos, wie etwa die Geschwindigkeit, sind im oberen Display zu sehen. So muss der Fahrer den Blick nur minimal senken und kann sich voll auf die Fahrt konzentrieren.

Im Multi-Informations-display i-MID kann man sich w├Ąhrend der Fahrt verschiedene Infos anzeigen lassen, wie etwa den Kraftstoffverbrauch oder den Status der Start-Stopp-Automatik. Auch Cover des Albums, das w├Ąhrend der Fahrt im angeschlossenen iPod lief, wurden angezeigt und man kann auch mittels USB-Stick eigene Bilder ├╝bertragen.

Die Lendenwirbelst├╝tze f├╝r Fahrer- und Beifahrersitz ist elektrisch einstellbar – auf der Fahrerseite ist sie kombiniert mit elektrischer Sitzwangeneinstellung. Auch bei der Platzierung des Schaltknaufs wurden ergonomische Gesichtspunkte ber├╝cksichtigt. Auch der Innenraum ist gepr├Ągt von hochwertigen Materialien: Die Passagiere f├╝hlen sich wohl – nicht zuletzt auch deshalb, weil es den Ingenieuren gelungen ist, die Innenger├Ąusche merklich zu senken.

Die „Magic Seats“ im Fond sind auch beim Honda Civic serienm├Ą├čig und machen den Innenraum enorm variabel. Die hinteren Sitze k├Ânnen problemlos mit nur einem Griff umgeklappt oder wie Kinosessel nach oben gestellt werden – das schafft jede Menge Platz. Bei umgeklappten Sitzen kann man sogar bis zu drei Mountainbikes problemlos transportieren, davon kann man sich in den vielen Autovideos im Honda Civic Youtube Channel auch direkt ├╝berzeugen.

Mein Fazit: Beim neuen Honda Civic trifft sportliche Fahrposition auf Flexibilit├Ąt und den gr├Â├čten Innenraum im C-Segment. Den Ingenieuren ist mit dem Honda Civic ein echter Geniestreich gegl├╝ckt.

 

  

KategorienUncategorized Tags:

Opel denkt ├╝ber Insignia mit Brennstoffzelle nach

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Opel Insignia

Opel Insignia | ┬ę by flickr/ StuBez

Der deutsche Autobauer Opel zieht nach aktuellen Berichten eine weitere Ausgabe seines Mittelklasse-Modells Insignia in Erw├Ągung. Das neue Modell soll mit einer Brennstoffzelle ausgestattet sein. Dies wurde aus dem Entwicklungszentrum des Herstellers bekannt. Der Insignia gilt als das Flaggschiff von Opel und genie├čt demnach bei dem Hersteller ein gro├čes Ma├č an Aufmerksamkeit. Berichten zufolge soll eine Brennstoffzelle bei einer weiteren Ausgabe des Mittelklasse-Modells nicht unwahrscheinlich sein.

Doch bei ihr soll es sich nicht um die einzige ├änderung handeln. Demnach soll der Insignia auch deutlich an Gewicht verlieren. Insgesamt soll das Mittelklasse-Modell bis zu 150 kg abspecken. Opel m├Âchte des Weiteren auch bei seinen Motoren Hand anlegen und bei diesen die einen oder anderen Verbesserungen durchf├╝hren. So werden von Seiten des Herstellers Motoren angestrebt, die deutlich effizienter sind als die bisherigen Aggregate. Um dies zu erreichen, arbeitet man bei Opel aktuell an vier neuen Motorengenerationen. Unter ihnen findet sich auch ein 1-Liter-Benziner, der mit drei Zylindern ausgestattet ist.

KategorienInsignia Tags: , ,

Opel Astra GTC punktet als eigenst├Ąndiges Modell

24. November 2011 Keine Kommentare
Opel Astra GTC

Opel Astra GTC | ┬ę by flickr/ David Villarreal Fern├índez

Was f├╝r VW der Scirocco ist, ist f├╝r Opel der Astra GTC. Mit dem Astra GTC hat der deutsche Autobauer ein Modell geschaffen, das bei den Fans durchaus auf Begeisterung st├Â├čt. Es punktet mit betonter Sportlichkeit, ist zugleich aber auch f├╝r seinen eigenst├Ąndigen Charakter bekannt. Mit der bekannten Astra-Limousine hat der Astra GTC alles in allem nur wenig gemein. So beschr├Ąnken sich die Parallelen der Modelle auf die Antenne und das Geh├Ąuse der R├╝ckspiegel. Im Vergleich zur Limousine ist der GTC insgesamt 15 Millimeter tiefer. Dar├╝ber hinaus bietet er in der L├Ąnge ein Plus von 47 Millimetern und ist sieben Millimeter breiter.

Die R├╝sselsheimer sind besonders stolz auf das Fahrwerk des Astra GTC, das auf die Nordschleife abgestimmt wurde. Eine Besonderheit des Modells ist die Hochleistungs-Vorderachse. Im Hause Opel ist sie als HiPerStrut-Vorderachse bekannt. Sie ist in erster Linie f├╝r ein sicheres und ebenso auch schnelleres Herausbeschleunigen aus eng gefahrenen Kurven verantwortlich.

KategorienAstra Tags: , ,

Mit Opel kann der Winter kommen

11. November 2011 Keine Kommentare

flickr.com/Thomas Kohler

Der Winter kommt – unaufhaltsam und schnellen Schrittes. Wie jedes Jahr sollten sich Automobilbesitzer nun fragen, ob sie f├╝r die kommende Saison ausreichend vorbereitet sind.

Doch was muss alles getan werden, um die individuelle Mobilit├Ąt in der kalten Jahreszeit zu sichern? Der obligatorische Eiskratzer in der Seitent├╝re ist zwar schon ein Anfang, aber davon allein springt der Wagen nicht an. Wie wichtig es ist den eigenen Wagen einwandfrei starten zu k├Ânnen, sehen wir im folgenden Clip.

F├╝r den perfekten Start in die Wintersaison gibt es jetzt die Opel Service Aktion unter dem Motto „Anmachen ohne Herzklopfen“. Mit dem Opel Winter-Check und dem Starterbatterie-Check mit 3-Monats-Garantie-Zertifikat zum Aktionspreis beim teilnehmenden Opel Service Partner kann die kalte Jahreszeit kommen.

Hier geht es zur Opel Service Aktion „Anmachen ohne Herzklopfen“.

KategorienUncategorized Tags:

Im Auto freie Sicht im Winter

15. Oktober 2011 Keine Kommentare

Blick durch vereiste Scheibe - flickr.com/m.prinke

Jeder Autofahrer kennt das Problem von eingefrorenen Scheiben im Winter. Wer dann fr├╝h morgens zur Arbeit muss, kann erst einmal die Scheibe freikratzen. Ein weiteres Problem, wenn das Eis dann endlich entfernt ist, ist die st├Ąndig aufs Neue beschlagene Scheibe w├Ąhrend der Fahrt. Es gibt allerdings ein paar Tricks, die einem den freien Durchblick erleichtern.

Wenn es tags├╝ber geschneit hat, sollten Autobesitzer abends noch einmal raus gehen und das Auto freifegen. Denn friert der Schnee ├╝ber Nacht an, wird das Kratzen am Morgen sehr m├╝hsam. Im Versandhandel k├Ânnen Abdeckplanen bestellt werden, die abends ├╝ber das Autodach einschlie├člich der Scheiben gelegt, den Frost weitgehend fernhalten. Als es diese Planen noch nicht gab, haben viele Autofahrer ihre Scheiben abends mit Zeitungen abgedeckt. Doch das hatte zur Folge, dass die Zeitungen durch die Feuchtigkeit an den Fenstern festgefroren waren und sich nur sehr schwer wieder entfernen lie├čen. Wer dann auch noch versuchte, die Scheiben durch hei├čes Wasser wieder sauber und eisfrei zu bekommen, riskierte ein Platzen der Scheiben durch den abrupten Temperaturunterschied.

Hat der Wetterbericht Frost angek├╝ndigt, sollten die Scheiben vorher gr├╝ndlich gereinigt werden. Denn ist Schmutz im Frost eingeschlossen und wird anschlie├čend die Scheibe mit einem Eiskratzer freigekratzt, k├Ânnen diese Schmutzpartikel die Scheibe extrem zerkratzen. Ist der Eiskratzer nicht mehr ganz einwandfrei, sollte er lieber ersetzt werden, denn auch ein defekter Eiskratzer hinterl├Ąsst Kratzer auf dem Glas. Besser und schonender ist es, Enteiserspray zu verwenden.

Gegen das l├Ąstige Beschlagen von innen kann man im Grunde nicht viel tun. Doch damit sich durch die Atemluft und andere Ausd├╝nstungen kein Schmierfilm auf der Scheibe bildet, sollte diese gerade im Winter regelm├Ą├čig von innen gereinigt werden. Um das Beschlagen durch feuchte Teppiche und Sitze ein wenig einzud├Ąmmen, reicht es meist am Abend ein offenes Gef├Ą├č mit Kaffeepulver im Fu├čraum zu deponieren. Auch ist es hilfreich, wenn das Auto eine Klimaanlage besitzt. Wenn die Scheibe beschl├Ągt, diese ein paar Sekunden einschalten und die Sicht ist wieder frei.