Home > Meriva > Opel Meriva 1.4 Ecotec Turbo verbindet Zweckmäßigkeit mit Innovation

Opel Meriva 1.4 Ecotec Turbo verbindet Zweckmäßigkeit mit Innovation

Der deutsche Autobauer Opel schafft es bei dem Meriva 1.4 Ecotec Turbo Zweckm√§√üigkeit mit gelungenen Innovationen zu verbinden. Im Vergleich zu seinem Vorg√§nger schafft es das Modell abermals die Flexibilit√§t zu erh√∂hen. Alles in allem ist der Meriva 1.4 Ecotec Turbo ein Erfolg. Optisch zeigt er sich wesentlich dynamischer und charaktervoller als die bisherige Ausgabe. Das Besondere liegt jedoch weniger in der Optik als vielmehr im T√ľrkonzept. So lassen sich auch die hinteren T√ľren nach vorn √∂ffnen. Die ge√∂ffneten T√ľren bieten bei 84 Grad ausreichend Platz zum Ein- und Aussteigen und gew√§hren somit einen wesentlich h√∂heren Komfort.

Die R√ľcksitzbank des neuen Meriva 1.4 Ecotec Turbo¬† √ľberzeugt mit hoher Flexibilit√§t, die den Anschein erwecken l√§sst, dass sich Opel vor allem auf flexible Eigenschaften konzentriert hat. Zugunsten des Fu√üraums der Fondpassagiere lassen sich die R√ľcksitze nach hinten schieben. Das Umlegen der Sitze ist mit einem einfachen Zug am Gurt m√∂glich. Hervorstechend sind ebenso die Armaturen, die jedoch vergleichsweise klassisch ausfallen. Durch die Chromumrandung wirken sie jedoch um einiges hochwertiger. Im Wesentlichen wird der Innenraum des Opel Meriva 1.4 Ecotec Turbo durch die Mittelkonsole dominiert.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks