Home > Corsa > Opel legt Hand am Corsa an

Opel legt Hand am Corsa an

Der deutsche Autobauer Opel hat Hand am Corsa angelegt. Die aufgepeppte Variante des Modells ist ab sofort erh├Ąltlich. Damit haben die R├╝sselsheimer den beliebten Kleinwagen einem Facelift unterzogen. Nicht nur au├čen zeigt sich der Corsa nun mit einer verbesserten Optik. Auch im Innenraum hat der Autobauer Hand angelegt. Au├čen entschied sich Opel f├╝r ├änderungen bei den Scheinwerfern und dem K├╝hlergrill. Im Innenbereich kommen bei der Neuauflage des Corsa neue Materialien zum Einsatz. Als Option k├Ânnen sich die Kunden von Opel im Innenraum f├╝r Sitzbez├╝ge mit Nano-Oberfl├Ąche entscheiden.

Diese Sitzbez├╝ge sind nach Angaben des Herstellers besonders resistent gegen├╝ber Verschmutzungen. Daneben wurde der neue Opel Corsa mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Bereits im Fr├╝hjahr letzten Jahres schickte der deutsche Autobauer seine Motorenpalette auf den Sparkurs. Mit dem Corsa 1.3 CDTi EcoFlex pr├Ąsentiert sich derzeit die sparsamste Ausgabe des Kleinwagens. Er soll auf 100 km nur 3,5 Liter verbrauchen. Damit liegt der CO2-Emissionswert gerade einmal bei 94 Gramm pro Kilometer.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks