Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Insignia’

Opel stellt auf Genfer Salon Mini-SUV vor

19. Januar 2012 Keine Kommentare
Opel Insignia

Opel Insignia | © by flickr/ StuBez

Der deutsche Autobauer Opel möchte auf dem Genfer Autosalon im März 2012 mit einem besonderen Highlight punkten und setzt dafür auf einen Mini-SUV. Technisch ähnelt der neue Mini-SUV in erster Linie dem Corsa. Dagegen soll die Ausstattung deutliche Gemeinsamkeiten mit dem Insignia aufweisen. Opel will seinen Mini-SUV mit dem Namen Mokka anbieten. Bereits ab dem Herbst soll er bei den Opel-Händlern zu finden sein.

Dem Mokka soll es gelingen, den Absatz von Opel wiederzubeleben. Dass dieses Ziel durchaus erreicht werden kann, zeigt sich bei einem Blick auf die Details. Immerhin handelt es sich bei dem Mokka um einen wahren Wachmacher. Der Mini-SUV Ist klein und kräftig und wirkt bereits auf den ersten Blick durchaus stimulierend. Die Mischung der unterschiedlichsten Eigenschaften ist dem deutschen Autobauer durchaus gut gelungen. Mit Blick auf die Optik wirkt der Vielzweckwagen nicht nur robust und solide, sondern auch stämmig. Der Fünfsitzer sieht optisch viel größer aus als er in der Realität ist. So liegt zwischen Front- und Heckstoßstange lediglich eine Distanz von 4,28 Metern.

Opel denkt ĂĽber Insignia mit Brennstoffzelle nach

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Opel Insignia

Opel Insignia | © by flickr/ StuBez

Der deutsche Autobauer Opel zieht nach aktuellen Berichten eine weitere Ausgabe seines Mittelklasse-Modells Insignia in Erwägung. Das neue Modell soll mit einer Brennstoffzelle ausgestattet sein. Dies wurde aus dem Entwicklungszentrum des Herstellers bekannt. Der Insignia gilt als das Flaggschiff von Opel und genießt demnach bei dem Hersteller ein großes Maß an Aufmerksamkeit. Berichten zufolge soll eine Brennstoffzelle bei einer weiteren Ausgabe des Mittelklasse-Modells nicht unwahrscheinlich sein.

Doch bei ihr soll es sich nicht um die einzige Änderung handeln. Demnach soll der Insignia auch deutlich an Gewicht verlieren. Insgesamt soll das Mittelklasse-Modell bis zu 150 kg abspecken. Opel möchte des Weiteren auch bei seinen Motoren Hand anlegen und bei diesen die einen oder anderen Verbesserungen durchführen. So werden von Seiten des Herstellers Motoren angestrebt, die deutlich effizienter sind als die bisherigen Aggregate. Um dies zu erreichen, arbeitet man bei Opel aktuell an vier neuen Motorengenerationen. Unter ihnen findet sich auch ein 1-Liter-Benziner, der mit drei Zylindern ausgestattet ist.

KategorienInsignia Tags: , ,

Opel setzt im neuen Modelljahr auf mehr Leistung und weniger Verbrauch

13. August 2011 Keine Kommentare
Opel Insignia

Opel Insignia | © by flickr/ StuBez

Der deutsche Autobauer Opel setzt im neuen Modelljahr 2012 auf mehr Leistung und weniger Verbrauch. Sowohl bei dem Agila und dem Corsa als auch bei dem Insignia und dem Meriva dĂĽrfen sich Kunden des Automobilherstellers auf kleine Ă„nderungen freuen. Bei dem Opel Insignia steht mit dem neuen Modelljahr ein neuer 1,4-Liter-Turbo-Vierzylinder in Verbindung mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe zur VerfĂĽgung. Der neue Downsizemotor geht mit einer Leistung von 140 PS einher. Das maximale Drehmoment liegt nach Angaben von Opel bei 200 Nm.

Der Opel Insignia 1.4 Turbo Ecoflex schafft den Sprint auf Tempo 100 in ĂĽberschaubaren 10,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird von dem Autobauer mit 205 km/h angegeben. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei der Limousine bei 5,7 Litern auf 100 km. Die Kombi-Variante der Baureihe verbraucht ein wenig mehr. Hier gibt Opel den Durchschnittsverbrauch mit 5,9 Liter an. Die Preise fĂĽr den neuen Insignia beginnen bei 25.980 Euro. Der Insignia 2.0 Turbo 4×4 gewinnt mit dem neuen Modelljahr an Leistung und bietet ab sofort 30 PS mehr.

Opel Ampera ist uneingeschränkt alltagstauglich

16. Juli 2011 Keine Kommentare
Ampera

Ampera | © flickr/ DOETDOET

Eines ist sicher – der deutsche Autobauer Opel befindet sich alles in allem auf einem guten Weg. In Deutschland kann Opel zunehmend Marktanteile zurückgewinnen. Die Modelle Insignia und Astra erreichen mit Blick auf die Verkaufszahlen gute bis sehr gute Ergebnisse und bei dem Mervia ist darüber hinaus immer wieder von Begeisterung die Rede. An dem eingeschlagenen Kurs könnte Opel mit dem Ampera anknüpfen. Immerhin bringt der deutsche Autobauer mit dem Ampera ein Elektrofahrzeug auf den Markt, das uneingeschränkt alltagstauglich ist.

Der Ampera ist 4,50 Meter lang und soll den Autofahrern künftig vor allem die Angst vor dem Liegenbleiben nehmen. Hierfür setzt man im Hause Opel auf den Einsatz eines Range Extenders, mit dem die Reichweite deutlich erhöht wird. Rein elektrisch lässt sich nach den Angaben des Herstellers eine Strecke zwischen 40 und 80 km zurücklegen. Diese Richtwerte reichen für rund 80 Prozent der Fahrten, die täglich von deutschen Autofahrern unternommen werden. Sobald der Strom zur Neige geht, setzt der Ampera auf einen Benzinmotor.

Opel Insignia OPC nun auch in Unlimited-Version

17. April 2011 Keine Kommentare

Ab sofort können sich Kunden von Opel bei dem Insignia OPC auch für die Unlimited-Version entschieden. Mit ihm präsentiert der deutsche Autobauer den schnellsten Serien-Opel aller Zeiten. Der Insignia OPC Unlimited verfügt nicht über eine elektronische Abriegelung der Höchstgeschwindigkeit und unterscheidet sich damit deutlich von den bisherigen Modellen. Als Topvariante schöpft das neue Modell das maximale Fahrdynamikpotenzial aus. Somit sind nach Angaben von Opel mit dem Modell Endgeschwindigkeiten von bis zu 270 km/h möglich.

Zu haben ist der Insignia OPC Unlimited als Stufenheckvariante. Daneben bietet er seinem Fahrer ein manuelles Schaltgetriebe. Opel wird noch im April mit dem Verkaufsstart der Unlimited-Version beginnen. Angeboten wird er nach Angaben des deutschen Autobauers ab einem Preis von 48.605 Euro. Erkennen lässt sich der Insignia OPC Unlimited vor allem an dem blauen Brembo-Schriftzug, der seinen Platz auf dem Modell gefunden hat. Zudem wurde er von Opel mit einem neu gestalteten Drehzahlmesser und einem neuen Tachometer ausgestattet.