Archiv

Archiv für September, 2011

Opel Zafira Tourer Ecoflex ĂĽberzeugt mit Sparsamkeit

27. September 2011 Keine Kommentare
Opel Zafira

Opel Zafira | © by flickr/ lorentey

Mit dem Zafira Tourer Ecoflex hat der deutsche Autobauer Opel ein Modell entwickelt, das sparsam und flink gleichermaĂźen ist. Sowohl technisch als auch optisch kann sich der Power-Diesel sehen lassen. Mit dem Zafira Tourer Ecoflex schafft es der deutsche Autobauer seinen Flottenverbrauch weiter zu senken. Der Van passt sich mit der Spritspartechnologie dem Zahn der Zeit an. Der Zafira Tourer Ecoflex leistet nach Herstellerangaben 130 PS. Unter der Haube arbeitet ein 2,0-Liter-Dieselmotor. Das maximale Drehmoment des spritsparenden Vans liegt bei 300 Newtonmetern.

Wie Opel erklärte, liegt der durchschnittliche Verbrauch des neuen Zafira auf einer Strecke von 100 Kilometern bei übersichtlichen 4,5 Liter Diesel. Demnach beläuft sich der CO2-Ausstoß des Vans auf gerade einmal 119 Gramm. Trotz dieser geringen Werte kann sich der Van recht flott bewegen. So liegt die Höchstgeschwindigkeit des Zafira Tourer Ecoflex immerhin bei 196 km/h. Den Standardsprint auf Tempo 100 bringt der Van in übersichtlichen 11,4 Sekunden hinter sich. In dem neuen Zafira kommt auch ein Start-Stopp-System zum Einsatz.

Opel zeigt auf IAA schlankes E-Mobil

10. September 2011 Keine Kommentare
Opel

Opel

Im Rahmen der IAA möchte der deutsche Autobauer Opel in diesem Jahr mit einem besonderen Highlight aufwarten und setzt dafür auf ein schlankes E-Mobil. Die Studie des elektrischen Zweisitzers soll nach Angaben des Herstellers einen Ausblick auf die urbane Mobilität der Zukunft ermöglichen. Das Stadtauto der Zukunft ist derzeit noch eine namenlose Studie, dürfte jedoch in jedem Fall Potenzial haben. Das Konzeptauto wurde von Opel mit einer Länge von rund drei Metern ausgestattet. Dank einer Aluminiumstruktur soll das E-Mobil rund zwei Drittel weniger wiegen als die Kleinwagen, die aktuell angeboten werden.

Darüber hinaus erreicht das E-Mobil eine Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h. Den Angaben zufolge reicht eine Akkuladung für eine Strecke von gut 100 km. Wie Opel betonte, geht eine komplette Batterieladung bei dem neuen E-Mobil mit einem Kostenaufwand in Höhe von nur etwa einem Euro einher. Die beiden Sitze sind bei der Studie hintereinander angeordnet. Nach Erklärungen des Autobauers besitzt der Wagen für eine mögliche Serienfertigung ein hohes Potenzial.

KategorienOpel Tags: , , , ,

Das Auto winterfest machen

5. September 2011 Keine Kommentare

flickr/ M.Bertulat

Jeder, der auf nasser Fahrbahn schon die Erfahrung mit Aquaplaning hatte oder ins Rutschen geraten ist, weiĂź, wie wichtig die Sicherheit im Verkehr ist.
Vor allem im Winter muss dabei auf die Reifen geachtet werden. Bei den Winterreifen müssen einige Punkte beachtet werden, um die Sicherheit gewähren zu können.
Der Luftdruck sollte entsprechend der Empfehlung des Autoherstellers sein. Die Empfehlungen sind meistens in der Betriebsanleitung des Fahrzeuges oder dem Tankdeckel zu entnehmen. Ist der Luftdruck zu niedrig, dann führt dies zu einer starken Erwärmung und die Folgen davon sind dann Reifenschäden, eine schlechte Fahrstabilität, hoher Reifenverschleiß und somit auch ein hoher Kraftstoffverbrauch, was heutzutage jeder vermeiden möchte.
Der Luftdruck sollte alle 14 Tage und besonders vor langen Fahrten am kalten Reifen überprüft werden. Ist der Reifen warm, sollte auf keinen Fall der Luftdruck verändert werden. Auch die Beladung ist für den Luftdruck wichtig. Ein Reserverad sollte auch immer dabei sein.
Die Profiltiefe eines Reifens sollte die vier Millimeter Grenze nie unterschreiten. Sonst besteht eine hohe Aquaplaninggefahr. Dies macht sich besonders bei hoher Geschwindigkeit bemerkbar. Weil dann das Auto sozusagen „abhebt“ und keine Bodenhaftung mehr hat.
Falls die Reifen ausgetauscht werden mĂĽssen, dann sollten nur die Reifen gekauft werden, die auch wirklich fĂĽr das Fahrzeug zugelassen sind, ansonsten darf das Auto nicht mehr in Betrieb genommen werden, bis ein Gutachten fĂĽr die anderen Reifen erstellt wurde.

Ist der Reifen älter als sechs Jahre, sollte dieser (am Besten im Autohaus, selbst wenn es im Buch- und Versandhaus diverse Ratgeber zum Selberwechseln gibt) gewechselt werden, egal, in welchem Zustand er sich befindet. Das Herstellungsdatum kann am Reifen an einer Ziffer in der Reifenseite festgestellt werden. Die Ziffer 1608 steht dafür, dass der Reifen in der 16.Kalenderwoche im Jahre 2008 produziert wurde. Die Bezeichnung M+S steht für Winter- oder Ganzjahresreifen.

KategorienOpel Tags: , ,